Regionalliga West

    Ein Dortmunder rettet Kreyers hereinschieber und dann ist Ende, Dortmund gewinnt ebenfalls Glücklich am Ende.

    Ich habe wirklich geglaubt, Oberhausen macht das.


    Aber bei den kommenden Gegnern vom BVB sehe ich dort keine Theoretische Chance, dass die zumindest NUR Unentschieden spielen, sorry!

    Als Essener betrachtet man die Situation hoffnungslos und trotz alldem dass wir in der gesamten Rückrunde die Auswärtsspiele verkackt haben wären es mit dem Nachholspiel bei einem Sieg nur sechs Punkte, rechnerisch eigentlich noch alles Offen, aber wenn man auf Nummer sicher gehen würde bräuchte BVB zwei Niederlagen und ein unentschieden oder drei Niederlagen und wir müssten jeden einzelnen Punkt holen bis zum 40 Spieltag an und da unsere Mannschaft auswärts einfach nichts dazu lernt in diesem Jahr ist dieses auch eher unwahrscheinlich.
    Borussia lässt nichts anbrennen momentan und am Ende der Saison hat es auch ein wenig mit Durchhaltevermögen, Kondition und sich nicht unter Druck setzen lassen zu tun. Und da müssen wir uns eingestehen, dass BVB dieser Form um 12 Klassen besser ist.
    So traurig und furchtbar bitter es auch ist, man sollte sich dennoch nächste Saison erneut auf Regionalliga fokussieren.
    Diese Gedanken gehen mir nach dem Sieg des BVB in Oberhausen durch den Kopf.

    Auswirkungen haben diese Entscheidungen auch auf die Regionalliga West. Hier sollten eigentlich fünf Teams absteigen. Da jetzt die vier Aufsteiger aus der Oberliga entfallen, wird es nur einen Absteiger aus der vierten Liga geben.

    Also wird nur der Tabellenletzte Absteigen und nächste Saison 20 Mannschaften ins Rennen gehen und zum Glück keine Spielfreien Wochen mehr.



    Please login to see this link.